Fortbewegung auf deiner Mexiko-Reise

Für die Fortbewegung auf deiner Rundreise empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu leihen. Alternativ kannst du auch mit einen der unzähligen ADO-Busverbindungen durch das Land reise.

Unsere persönlichen Erfahrungen findest du hier :-)

20211105_184442.jpg

Keine Angst vor dem Straßenverkehr! 
Die Autobahnen in Mexiko sind sehr gut ausgebaut und einfach zu befahren. In den Städten kann es etwas chaotisch werden, insbesondere die vielen Einbahnstraßen lassen, sind ohne Navigation schwer zu meistern.

 

Mautstraßen: Autobahnen, die mit einem "D" enden, sind Mautstraßen. Zwischen Cancún und Mérida verläuft die 180D, zwischen Valladolid und Playa Del Carmen die 305D. Die Preise für die Mautstraßen sind ziemlich hoch und lohnen sich nicht unbedingt. 

Navigation: Es empfiehlt sich, Google Maps Offline Karten auf das Handy herunterzuladen, um auch ohne mobile Daten navigieren zu können.

Parken: Parkplätze sind mit einem "E" gekennzeichnet. Umgekehrt zeigen Schilder mit einem durchgestrichenen E eine Parkverbotszone an. 

Mietwagenanbieter: Wir haben stets über qeeq (günstige Preise) bei Alamo gebucht. Am Flughafen in Cancún wird man mit einem Shuttle ca. 5 Minuten zur Alamo Station gefahren. Die Autos sind in gutem Zustand, es empfiehlt sich aber Fotos von den Kratzern und Dellen zu machen. Bei der Rückgabe des Autos hatten wir noch nie Probleme, dass hier auf zusätzliche Kratzer / Beulen geachtet wurde. Bitte lasst euch keine zusätzliche Versicherung am Schalter andrehen! Bei weiteren Nachfragen, meldet euch doch gerne direkt bei uns :-)